Autorin: Christina Strutt Übersetzer: Wiebke Krabbe

Verlag:Frech; Busseseewald;

ISBN-13: 9783772473104; ISBN-10: 3772473105; EUR 19,95

Klappentext:

Country war gestern, Vintage ist heute! Der Vintage-Stil ist einladend, vielseitig und ganz einfach zu gestalten. Mit seinem freundlichen Charme und dem lebendigen, wohnlichen Wesen ist der das krasse Gegenstück zum kühlen Minimalismus. Vollbringen Sie Wunder mit frischen Farben, schönen Stoffen und Schätzen vom Flohmarkt oder den alten Erbstücken! Beginnen Sie mit den Ideen, die Ihnen am besten gefallen, und blättern Sie immer wieder einmal in diesem Buch, um neue Anregungen zu finden.

Über das Buch:

Hier fließt die Seele über. Kombinationen aus romantischen Stoffen und Flohmarktschätzen tauchen das zu Hause in ein zartes, florales Dekor und milde Farbigkeit. Verspielte Blumenmotive verschönern jeden Winkel und verzaubern Räume und Einrichtungsgegenstände zu entzückenden romantischen Ensembles. Dem harmonischen Farbenspiel sind keine Grenzen gesetzt und die Möglichkeiten immer wieder neu anzuordnen lassen der Fantasie freien Raum. Ein Buch, welches man nicht nur als immer wiederkehrenden Anregungsgeber gerne in die Hand nimmt.

Über die Autorin:

Christina Strutt ist Geschäftsführerin des Londoner Unternehmens Cabbages & Roses, das auf hochwertige Stoffe, Accessoires und Wohnartikel spezialisiert ist. Sie lebt mit ihrer Familie in der Nähe von Bath.

Vintage_Chic

Autorin: Charlotte Voake
Übersetzerin: Margot Wilhelmi
Verlag: Gebr. Gerstenberg
ISBN-10: 3806751064, ISBN-13: 978-3806751062, € 14,90

Klappentext:
Wie heißen die Blumen und woran kann man sich fas merken? Welche Formen von Blättern und Blüten gibt es? Was blüht wann und wo? Welche Blüten locken Bienen an und welche kann man sogar essen? Welche Pflanzen tragen Früchte? Mit diesem Bestimmungsbuch kann man alle wichtigen Wildblumen in Feld, Wald und Wiese kennenlernen. Die zarten und präzisen Aquarelle von Charlotte Voake heben das Charakteristische an jeder Pflanze viel besser hervor, als Fotos das könnten.

Zum Buch:
Dieser Kinder-Ratgeber zur Bestimmung von Wildblumen lässt keine Fragen offen. Bereits auf den ersten Seiten wird Basiswissen vermittelt. Es wird anschaulich beschrieben, dass Blumen in jeder Jahreszeit ein anderes Gesicht haben. Ebenso wird darauf eingegangen, welche Jahreszeit sich ankündigt, wenn man bestimmte Pflanzen entdeckt. Es werden die Formen von Blütenblättern beschrieben und aufgezeigt, wie unterschiedlich die Blattformen sind. Die Blumen sind nach Blütenfarbe sortiert. Die einzelnen Pflanzenporträts sind mit dem botanischen Fachausdruck versehen, ihrer Größe, wann und wo sie wachsen und zu welcher Pflanzenfamilie sie gehören. Die besonderen Eigenschaften von Pflanzen werden genannt und dazupassende Anekdoten erzählt. Zum Beispiel dass man den Kuckuck rufen hört, wenn die Lichtnelke blüht. Selbstverständlich wird leicht verständlich darauf hingewiesen, wenn Blumen auch giftig sind, dass man sie besser nicht anfassen sollte, z.B. den roten Fingerhut. Das Buch endet mit einem Register der Pflanzennamen und einer Fundliste zum Abhaken der Blumen, die man bereits entdeckt hat.
Ein spielerisch, lehrreiches Pflanzenbestimmungsbuch für Kinder. Es enthält viele interessante Informationen. Wunderschöne Zeichnungen machen Lust, sich sofort auf den Weg zu machen, um herauszufinden, was man sofort selber entdecken kann.

Über die Autorin:
Charlotte Voake, geboren 1957 in Wales, studierte Kunstgeschichte in London. Zu der Zeit illustrierte sie bereits ihre ersten Bücher. Inzwischen sind zahlreiche Titel von ihr erschienen, einige wurden bereits ausgezeichnet. Sie lebt mit ihrem Mann und ihren beiden Kindern in Surrey, England.
Veilchen_Mohn_und_Gnseblmchen

Ein orthopädischer Ratgeber für Senioren
Autoren: Hans Tilscher, Elena Eckardt
Verlag: Maudrich, ISBN-10: 3851759281, ISBN-13: 978-3851759280, €19,40

Klappentext:
Ein besonderes Anliegen jedes älteren Menschen ist es, das Leben in Gesundheit und Beschwerdefreiheit zu führen. Erkrankungen des Bewegungsapparates stellen dies allzu häufig in Frage. Eines der großen Probleme ist zweifellos die Bewegungsarmut. Diese wirkt sich gleichermaßen auf die Gelenke wie auf deren Muskeln und deren nervliche Versorgung aus. Für Senioren gibt es spezielle Übungen, die einerseits den Notwendigkeiten der Belastung entsprechen, andererseits aber weitgehend die Sicherheit bieten, keinerlei Störungen oder Schäden zu verursachen. Im Buch werden dem verunsicherten Betroffenen häufige Beschwerden des Bewegungsapparates erklärt und analysiert. Auf die Frage, was man bei diesen Erkrankungen selbst tun kann, wird eingegangen. Neben den Korrekturen von Haltungs- und Bewegungsstörungen Gymnastik wirkt auch schmerzlindernd, teilweise seelisch entspannend, aber auch aktivierend ist die Adaptierung des alternden Menschen an die Umwelt und der Umwelt an den Menschen notwendig: Sitzen, Setzen, Heben, Tragen, Stiegensteigen, Nutzung von Einrichtungsgegenständen, Kleidung, Schuhwerk, Sport im Alter und Ähnliches mehr. Zusätzlich enthält das Werk Tipps für den Umgang mit schicksalhaften Situationen im Alltag, wie z.B. dem Sturz und dem anschließenden richtigen Erheben.

Zum Buch:
Der Orthopäde Univ. Prof. Dr. Hans Tilscher und die Physiotherapeutin Elena Wattrodt-Eckardt analysieren Beschwerden des Bewegungsapparates. Sie erklären in leicht verständlicher Weise, was man gegen die Beschwerden tun kann. Mit speziellen Übungen für Senioren und Seniorinnen, welche die Muskeln und Sehnen stärken, ohne weitere Beschwerden zu verursachen, werden Bewegungen wieder leichter und der Bewegungsapparat gestärkt. Zusätzlich bieten zahlreiche Tipps eine wertvolle Hilfe für alltägliche Bewegungen (z.B. Duschen, Treppensteigen, Heben etc.). Die mit gut erklärenden Bildern dargestellten Bewegungsabläufe zeigen unter anderem, wie man sich richtig hinlegt und auch wieder aufstehen kann ohne Gelenk- oder Hüftschmerzen, oder bei Schulterbeschwerden erleichtern diese Übungen, lösen Verspannungen und helfen so wieder die Arme ausreichend beweglich zu halten.

Über die Autoren:
Univ. Prof. Dr. Hans Tilscher geb. 1935 Absolvierte sein Medizinstudium in Wien. Seit 1969 ist er Facharzt für Orthopädie und Rehabilitation im Orthopädischen Spital Wien-Speising. Seit 1973 ist er Leiter des Ludwig-Boltzmann-Instituts. Zahlreiche Publikationen. Wissenschaftliche Schwerpunkte: Entstehung von Lumbalsyndromen, Maximalpunkte, vertebragene Schmerzsyndrome, Wirbelsäule der Frau, Hypermobilität, Muskelfunktionsstörungen.
Elena Wattrodt-Eckardt geb. 1967.Aufgewachsen uns Ausbildung Physiotherapeutin in Berlin. Sie lebt und arbeitet seit 1991 in Wien, am Orthopädischen Spital Wien-Speising, als Kursleiterin und freiberuflich. Ihre Schwerpunkte sind die Manuelle Medizin und zahlreiche Techniken (z.B. TCM usw.). Seit vielen Jahren unterstützt sie den Verein „SOS-Körper“ bei den verschiedensten Projekten, durch Vortragstätigkeit und Publikationen.
Richti_bewegen_im_Alter
 

Autor: Hans-Lothar Merten

Verlag: Linde International; ISBN 978-3-7093-0481-5; € 15,99 auch als E-Book erhältlich

Klappentext:

Mit der Finanzkrise 2008 hat sich die Welt für Steuersünder grundlegend geändert. Der Überwachungsdruck auf grenzüberschreitende Vermögenstransaktionen ist enorm, vielerorts wurde das Bankgeheimnis für Ausländer abgeschafft. Doch das Schwarzgeld wird trotz internationaler Kontrollen nicht weniger. Im Gegenteil, über zehn Billionen Dollar vagabundieren derzeit auf der Suche nach sicheren Häfen durch die Steuerwelt. Das Buch von Journalist Hans-Lothar Merten ist ein Insider-Bericht über das, was in der internationalen Steuerwelt heute noch möglich ist. Der Experte für Steueroasen traf Betrüger in Anwaltsroben oder hinter Banktresen, half Vermögenden bei der Sicherung ihres Kapitals und begleitete reuige Steuerflüchtlinge auf ihrem Weg zurück in die Steuerehrlichkeit. Sein Bericht bietet einen spannenden Blick hinter die Kulissen eines Milliardengeschäfts.

Zum Buch:

Der Autor hat die Gründe für die Steuerflucht direkt aus dem Mund der Vermögenden, er half dabei auch jenen, die wieder ehrlich werden wollten, bei der Rückführung ihres Vermögens und der Selbstanzeige. Der Kampf gegen Betrüger, Hinterzieher und Steuerflüchtlinge hat gerade begonnen und eine Ende ist noch nicht in Sicht. Am Anfang der Auseinandersetzung mit dem Thema Steuerflucht hat es den Anschein, als seien unterm Strich „die Ehrlichen wie immer die Dummen“. Wenn Steuerflucht ein globales Phänomen ist, das nationale Alleingänge bei Reformen als fragwürdig erscheinen lässt. So zeigt sich am Ende doch, dass alles Taktieren gegen Finanzbehörden keinen Sinn macht. Der Staat sitzt am längeren Hebel, gerade bei Selbstanzeige oder der Rückführung schwarzer Vermögen aus Anlass eines Erbfalles, bei der Beschäftigung mit den Letzten Dingen wird offenbar, welch Geistes Kind die Aktionen Steuerflucht und Steuerhinterziehung sind: Sie dienen nur dem Ego und bereiten in der Regel den meisten Familien riesen Probleme. Wer zum Beispiel den schwarzen Teil eines Erbes ausschlagen möchte, muss damit auf den gesamten Nachlass verzichten. Trotz aller Fakten, Zahlen und Beispiele ist das Buch unterhaltsam. So vergisst man kaum, dass die Preistabelle für den gebrauchten Porsche ein Indikator für die Arbeit der Steuerbehörden im Lande ist: Je geschickter die Steuerfahnder in einem Land vorgehen, desto größer ist die Zahl der angebotenen Luxusautos auf dem Gebrauchtwagenmarkt. Schließlich würde man einem Luxusautofahrer die Mittellosigkeit keinesfalls abnehmen. Steuervermeidung kann also Alles in Allem sehr, sehr anstrengend sein.

Über den Autor:

Hans-Lothar Merten, Bankkaufmann und Betriebswirt, arbeitet als freier Publizist mit den Schwerpunkten Finanzen, Steuern und Unternehmensorganisation; erfolgreicher Fachautor und Chefredakteur DFI-Gerlach-Report. 


95 Thesen für Österreich

Herausgeber: Herber Paierl, Markus Heingärtner

Verlag: Molden, ISBN-10: 3854852762, ISBN-13: 978-3854852766, € 19,95

 

Klappentext:

Schulpolitik, Medien, Finanzmärkte, Familienpolitik, Steuern, Gesundheitspolitik, Korruptionsbekämpfung, politische und soziale Verantwortung - das sind einige der Themen, zu denen sich 23 namhafte Autoren in 95 Thesen Gedanken über und für Österreich machen. Leidenschaftlich, provokant, idealistisch soll eine Diskussion über die Zukunft dieses Landes in Gang gesetzt und eine breite Reformbewegung initiert werden.

 

Kurzbeschreibung:

Österreich braucht dringendst Reformen und Veränderungen. Im Sammelband Reformen ohne Tabu. 95 Thesen für Österreich werden Thesen skizziert, in welche Richtung diese Veränderungen gehen können. Die Zukunftsfähigkeit Österreichs und ganz Europas steht wie nie zuvor auf dem Prüfstand. Die Fülle an Missständen und Ungerechtigkeiten nimmt stetig zu. Notwendige Reformen werden von der Politik nicht bzw. zu zögerlich angegangen. In dieser Situation sind Persönlichkeiten gefordert, die mutig an die Öffentlichkeit treten und aufzeigen, wohin der Weg gehen kann und muss. Der Sammelband Reformen ohne Tabu. 95 Thesen für Österreich ist ein Beitrag für die Zukunft dieses Landes, aber auch dieses Kontinents. Er soll der Auftakt einer tabulosen Reformdebatte sein. Zu Wort kommen unter Anderem: Dr. Thomas Czyplonka, Mag. Alter Geyer, Jürgen Kaube, Dr. Simon Kravagna, Prof. Dr. Eva Pichler, Prof. Norbert Walter um nur einige zu erwähnen.

 

Über die Herausgeber:

Herbert Paierl, geb. 1952 in der Steiermark, ist seit Dezember 2007 Präsident des management club. Der ehemalige Vorstandsdirektor der STEWEAG und Finanzlandesrat ist heute Executive Vice-President von Magna Cosma International, Frankfurt.

Markus Heingärtner, geb. 1973 in Vorarlberg, ist seit Dezember 2007 Geschäftsführer des management club. Zuvor sammelte er Erfahrungen als wirtschaftspolitischer Berater im Wirtschaftsbund, bei Accenture, PricewaterhouseCoopers und Pleon Publico.

REformen_ohne_Tabui

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutzerklärung Ich bin einverstanden Ablehnen