Arbeitsbuch Sozialhilfe und Bedarfsorientierte Mindestsicherung

 

Nikolaus Dimmel

 

350 Seiten; € 9.90/sfr 10.60; Studien Verlag ISBN 978-3-7065-4893-9

 

Zum Inhalt

 

Recht haben und Recht kriegen ist nicht das Gleiche. Die Sozialhilfe verspricht viel (ein menschenwürdiges Leben) und gewährt wenig. Auch wer Sozialhilfe bezieht, ist noch immer arm. Nur 150.000 von etwa 500.000 akut Armen in Österreich beziehen „offene“ Sozialhilfe in Privathaushalten. Viele verzichten aus Scham auf die ihnen zustehenden Leistungen, ebenso viele scheitern an mangelnder Rechtskenntnis. Dabei geht es nicht um allgemeine Kenntnisse, sondern um konkrete Notlagen, etwa: Haben Sie einen Anspruch auf Übernahme der Kosten für einen Christbaumschmuck, eine Psychotherapie oder eine kaputt gegangene Waschmaschine? Die Mindestsicherung 2011 wird an diesem Umstand wenig ändern. Sie schreibt die alte Sozialhilfe in veränderter Form fort. Neben einem Überblick über das Sozialhilfeverfahren, Rechtsansprüche und Anspruchsgrundlagen liefert Nikolaus Dimmel in einem praktischen Teil sowohl für SozialarbeiterInnen als auch für betroffene Sozialfälle eine wertvolle Handreichung. Zugleich ist dieses Buch Teil eines „Sozialhilfe-WIKI“ Projekts, das unter www.sozialhilferecht.at 2011 ans Netz gehen wird. Insgesamt ein Buch, welches dem Leser Mut macht seine Ansprüche auch geltend zu machen.

 

Über den Autor

 

Nikolaus Dimmel ist Universitätsprofessor am Fachbereich Sozial- und Wirtschaftswissenschaften der Juristischen Fakultät Salzburg.

REcht_ahbenund_Recht_kriegen

 

Autor: Kurt Langbein

Verlag: Ecowin, ISBN 9783711000248, € 21,90

 

Klappentext:

Kurt Langbein ist einer der besten Medizin-Journalisten der Welt (u.a. Autor des Bestsellers "Bittere Pillen"). Dann traf ihn die Diagnose "Krebs" selbst.
In diesem Tagebuch schildert er seinen Kampf ums Überleben und zeigt auf, was die Wissenschaft wirklich über diese Krankheit weiß und welche Behandlungsmethoden Erfolg versprechen.

 

Zum Buch:

Radieschen von oben unterscheidet sich von den Berichten anderer Betroffener durch die Doppelperspektive des Fachmanns und Patienten. Leider hilft Langbein diese Perspektive bei der emotionalen Berg-und-Tal-Fahrt nur bedingt. Sie ist ihm aber sehr wohl eine Hilfe bei der im Dschungel der angebotenen Therapien die für ihn Richtige zu wählen. Er entscheidet sich für die lokale Bestrahlung statt der Chemotherapie, lässt sich von TCM und Misteltherapie begleitend unterstützen. Als hervorragendem Journalisten gelingt es ihm, die Balance zwischen Persönlichem und Inhaltlichem zu halten. Er beschreibt, außer seiner Krankheitsgeschichte, auch die Geschichte der Krebstherapie und die Funktionsweise des Immunsystems. Er gibt hilfreiche Ansätze zur neueren Krebstherapie, bei denen er die Fieber-, Mistel- und dendritische Zelltherapie hervorhebt. Ein ganzes Kapitel widmet er der Wirkung geistiger und emotionaler Vorgänge auf den Körper, von möglichen Ursachen der Krebsentstehung bis zu den immer noch rätselhaften Spontanheilungen. Krebs ist eine schwere Erkrankung im Leben, welche weder mit einfachen Rezepten zu verstehen noch mit Hausmittelchen zu heilen ist. In seinem Buch versucht der Autor, umsichtige Antworten zu geben. Mit diesem Buch ist es ihm hervorragend gelungen Betroffenen Mut zu machen und Ängste zu Lindern.

 

Über den Autor:

Der Wissenschafts-Journalist, TV-Dokumentarfilmer und Sachbuchautor Kurt Langbein wurde 1953 in Budapest geboren und studierte dort Soziologie. Er war 1979 bis 1989 Redakteur für TV-Reportagen im ORF, 1989 bis 1992 war er Leiter des Ressorts Wissenschaft beim Nachrichtenmagazin Profil. Seit 1992 ist er geschäftsführender Gesellschafter der Produktionsfirma Langbein & Partner Media.

 radieschen-von-oben

Hinter den Kulissen der Politik
Verfasser: Thomas Chorherr
Verlag Carl Ueberreuter GmbH, EUR: 22,95 CHF: 34,90,

ISBN: 978-3-8000-7520-1

 

Inhalt:

An der Schwelle zum dritten Jahrtausend ist die Informationsgesellschaft Trumpf, und es ist die Aufgabe der Medien von den gedruckten und elektronischen bis zu Wikileaks, die öffentliche und private Neugier zu befriedigen. Der Journalismus ist dabei historische Primärquelle. In dem Buch schildert ein Medienmann Historie, wie er sie erlebte. Spannende Begegnungen und Hintergrundinformationen aus der nationalen und internationalen Politik. Von Broda bis Dohnal, von Olah bis Haider, der Autor schildert packend und menschlich seine Eindrücke und Begegnungen mit den politischen Granden der österreichischen Politiklandschaft. Dieses Buch zeigt eindrucksvoll die politischen Entwicklungen und Strömungen in Österreich und ist dabei so veständlich geschrieben, dass auch politische Laien und Politikneulinge einen schönen Einblick in das politische Geschehen Österreichs bekommen.

 

Über den Autor:

Prof. Dr. Thomas Chorherr 1932 geboren, wurde 1950 Journalist und studierte gleichzeitig die Rechtswissenschaften. Seit 1955 in der Presse, war er von 1976 bis 1995 deren Chefredakteur, bis 2000 Herausgeber und ist seither Kolumnist dieser Zeitung. Er schrieb zahlreiche Sachbücher und war Radio- und Fernsehautor. Er erhielt den Leopold-Kunschak-Preis, den Staatspreis für Journalistik im Interesse der Jugend und den ÖGB-Fernsehpreis.

 

sterreich

Aus der Ferne in den Garten. Von leidenschaftlichen Sammlern, fernen Ländern und exotischen Pflanzen
Autorin: Carolyn Fry
Verlag: Callwey; ISBN-10: 3766718533; ISBN-13: 978-3766718532; € 29,95

Klappentext:
Samtig schillernde Orchideen, zart schmeckender Zimt, verführerisch duftende Tulpen sind heute nichts Besonderes mehr – kann man sie doch  in jedem beliebigen Supermarkt erstehen. Kaum jemand ist sich jedoch bewusst, dass unserer vorfahren diese Gewächse überhaupt nicht kannten, bis Entdecker vie Christoph Kolumbus und Vasco da Gama sie im 15. und 16. Jahrhundert von ihren Reisen mit nach Europa brachten.
Dieses liebevoll ausgestattete, reich illustrierte Callwey Buch erzählt die spannende Geschichte von den Anfängen der Pflanzen- und Gewürzimporte sowie von der Begeisterung der Europäer für neu entdeckte Blumen und unbekannte Samen. Auch werden die fazinierensten Pflanzensammler und –jäger porträtiert, die die entlegendsten Regionen dieser Erde auf der Suche nach Schätzen für unsere Gärten durchstreiften.

Zum Buch:
Das Buch ist nicht nur mit gut recherchierten Texten zu den einzelnen Gewürzen und Blumen ausgestattet es beinhaltet eine Mende nostalgischer Memorabilien in Form von Herausnehmbaren Blättern mit einzigartigen Zeichnungen und Beschreibungen. Zum Beispiel die einzigartigen 1614 erschienen Tulpenzeichnungen aus Hortus Floridus, oder die einzigartige älteste bekannte Landkarte von Kew Gardens um nur einige zu nennen. Für Pflanzenliebhaber und Neuentdecker seltener Blütenpracht ein ideales Nachschlagewerk.

Über die Autorin:
Carolyn Fry ist eine der bekanntesten Gartenjournalistinnen Englands und war Chefredakteurin des Magazins „Geographical. Sie hat bereits mehrere Bücher verfasst. Sie ist Mitglied der Royal Geographical Society und lebt in der Nähe von London.
Pflanzenschtze_von_Carolyn_Fry_

Autor:Angelika Diem

Verlag: BC Publications, ISBN 978-3941717077, Euro 14,80

Klappentext/Kurzbeschreibung:

Nicht schlank und trotzdem glücklich? Für viele sind persönliches Wohlempfinden und soziale Anerkennung eng an das Körpergewicht und die Figur gebunden. Doch enden Abnehmversuche oft mit dem Jojo-Effekt und zusätzlicher Frustration. Angelika Diem zeigt in ihrem Ratgeber, wie es sich mit kleinen Umstellungen ohne Hungerkur und Fitnesswahn auch mit runderen Formen gut und gesund leben lässt. Der Ratgeber vereint Erfahrungswerte und Tipps der Autorin mit Experteninterviews, in denen Schulmediziner und Naturheilkundler, Ernährungs- und Stilberater sowie weitere Fachkundige gleichermaßen zu Wort kommen.

Zum Buch:

Sie spricht im Buch vielen aus der Seele, nicht immer ist die Figur entscheidend. Der Stress ist bei Dicken wie bei Schlanken der gleiche und so manch anderes Problem auch. Vielmehr macht die Autorin auch deutlich, dass man vorallen sich selber erst mögen muss um sich zu verändern und dass es nicht immer nur dem Gewicht zuzuschreiben ist wenn man sich nicht wohl fühlt. Das Buch macht es dem Leser durch die Empfehlungen der einzelnen Ratgeber leicht sein inneres ICH zu finden und sich selbst anzunehmen, zu mögen und sich zu ändern aus eigener Kraft und nicht durch äußere Einflüsse. Die Lebensqualität ist steigerungsfähig das zeigt das Buch deutlich. Für alle die sich mehr Selbstbewußtsein aneignen wollen ist es ein toller Ratgeber.

Über die Autorin:

Angelika Diem geboren 1968 im schönen Vorarlberg(Österreich), ist eine leidenschaftliche Leseratte und verschlingt neben allen möglichen Genres viele Bücher über Japan. Sie schrieb mehrere Jahre Artikel und Rezensionen für die Zeitschrift "MangasZene" unter dem Nick "Lady Raven". Sie kocht mit Leidenschaft und erfindet gern neue Rezepte, führt einen Blog wider den Diätenwahn und gegen Dickendiskriminierung und schrieb ihre ersten Geschichten auf einer alten schweizer Schreibmaschine ohne "ß". Sie liebt ihre Arbeit als Lehrerin und Schulbiblothekarin an der Mittelschule Bludenz, hätte gern noch mehr Zeit, sich mit Lesern, Autoren und interessanten Menschen im Web auszutauschen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutzerklärung Ich bin einverstanden Ablehnen