journal

von Aline Kurt (Kinderroman)

 

ISBN: 978-3-8372-0419-3 Erschienen 2009 Frankfurter Literaturverlag

 

 

VKB  €6,90  sFR 13,00

 

Noah ein kleiner junge muss nach der Scheidung seiner Eltern in eine andere Wohngegend ziehen, dort findet er sich gar nicht zurecht. Die Trennung der Eltern ist ihm unbegreiflich der Verlust der Freunde und die neue Schule in der er gehänselt und von der Direktorin deren Neffen in die gleiche Klasse geht wie  Noah machen ihm zu schaffen. Seine Mutter reagiert anfangs mit Unverständnis und dann endlich nach einem einschneidenden Erlebnis in der Schule bei dem Noah des Diebstahls bezichtigt wird sieht sie ein, dass diese Schule nicht das Richtige für ihren Sohn ist und sie beschließen die Schule zu wechseln. Zu alldem findet Noah in der neuen Wohnung ein eigenartiges grünes Wesen das zum Stofftier mutiert wenn die Mutter ins Zimmer kommt. Dieses Wesen ist ein Nalep den Noah Manfred nennen darf. Nalep wird Noahs bester Freund in dieser Zeit und hat immer Hunger auf Kekse und Milch. Eines Tages geht Noah in den Supermarkt um für Nalep Milch und Kekse zu besorgen, doch dort findet eine Explosion statt, bei der Noah Elfriede kennenlernt eine alte Frau die mit ihren Katzen in einem Hochhaus wohnt. Elfriede und Noah freunden sich an und dabei stellt Noah fest das Nalep früher als Elfriede noch ein Kind war bei ihr gelebt hat. Noah beschließt daher die Beiden wieder zusammenzubringen. Das Buch ist gut als Vorlesegeschichte und auch als Erstlesegeschichte geeignet, leider fehlt die nähere Auseinandersetzung mit dem Problem der Trennung der Eltern, da am Anfang des Buches sehr darauf eingegangen wird und mitten im Buch dann unvermutet die Figur des Nalep auftaucht aber keine Lösung des Trennungsproblems aufgezeigt wird. Sonst ist das Buch ein liebenswerter Kinderroman den heutigen schulischen Allatagssituationen angepasst.

 

Noah

 

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.