Werner Bartens

 

Verlag Droemer Hardcover,Preis EUR 19,99

 

ISBN3-426-27517-1, ISBN 978-3-426-27517-7

 

 

 

Zum Buch:

 

Wann geht es uns gut? Wenn wir gesund sind, glücklich sind, uns in unserer Haut wohl fühlen. Doch was so einfach klingt, scheint so schwer zu finden. Werner Bartens zeigt, dass es meist keiner tiefen Einschnitte in die Lebensführung bedarf, um gesund und glücklich zu sein. Keine kargen Diäten, keine monatelangen Selbstfolterungen im Fitnessstudio, keine teuren Nahrungsergänzungsmittel. Oft reichen kleine Änderungen im Alltag, das regelmäßige Aufstehen aus dem Bürostuhl, genug Schlaf – und ein von Lust und Laune diktierter bunter Speisezettel. Wichtig vor allem ist es, sich nicht von den Einflüsterungen einer milliardenschweren Pharma-, Gesundheits- und Fitnessindustrie kirre machen zu lassen. Denn das hat die Wissenschaft in den letzten Jahren erforscht: Am gesündesten ist der Mensch bei leichtem Übergewicht. Alkohol in netter Gesellschaft macht glücklich und Ausdauersport verlängert das Leben – allerdings nur um die Zeit, die fürs Training draufgeht.

 

 

 

Über den Autor:

 

Werner Bartens, geboren 1966, studierte in Freiburg, Montpellier und Washington, D. C., Geschichte, Germanistik und Medizin und promovierte über den Einfluss der Gene auf den vorzeitigen Herzinfarkt. Von 1992 bis 1996 arbeitete er als Arzt sowie in der Forschung an den National Institutes of Health in Bethesda (USA) und am Max-Planck-Institut für Immunbiologie in Freiburg.Bartens veröffentlichte mehrere Bücher. Er ist seit 1997 als Wissenschaftsjournalist tätig und schreibt für verschiedene Zeitungen.

Glcksmedizin

Felix zu Löwenstein

 

Verlag Pattloch  2011, Hardcover Preis Euro 19,99

 

ISBN3-629-02300-2 ISBN 978-3-629-02300-1

 

 

 

Über das Buch

 

Wir werden uns ökologisch ernähren oder gar nicht mehr!

 

„Bio? Als Luxus für Reiche ist das ja ganz nett. Aber jetzt wird’s ernst. Fast sieben Milliarden Menschen müssen ernährt werden, und es werden ständig mehr. Jetzt muss industriell produziert werden: mit Pestiziden, Kunstdünger, Gentechnik!“ Diese These klingt doch nach gesundem Menschenverstand! Aber ist sie wirklich zutreffend? Oder gehen wir damit der Agrarindustrie auf den Leim, für die der Hunger in der Welt die Grundlage für ein florierendes Geschäft mit Pestiziden, Düngemitteln und Gentechnik-Saatgut ist? In seinem Buch FOOD Crash macht der international angesehene Fachmann für Ökolandbau Felix zu Löwenstein verständlich, dass eine industrielle Landwirtschaft, die auf der Übernutzung von Ressourcen aufbaut, kein Weg zur Lösung, sondern eine Sackgasse ist. Und dass nicht die mangelnde Produktionssteigerung, sondern der verschwenderische Umgang mit Lebensmitteln, die Zerstörung unserer natürlichen Lebensgrundlagen sowie mangelnde Gerechtigkeit zum Zusammenbruch des globalen Ernährungssystems führen. Mit seiner zugespitzten These »Wir werden uns entweder ökologisch ernähren oder gar nicht mehr« betreibt Löwenstein keine apokalyptische Schwarzmalerei. Vielmehr zeigt er an spannend und lebendig erzählten Beispielen, wie es im Einklang mit der Natur – und damit nachhaltig – gelingen kann, die Ernährungsgrundlage der Menschheit zu sichern. Und er beschreibt, welche Hebel politischen und privaten Handelns dafür in Bewegung gesetzt werden müssen.

 

 

 

Über den Autor:

 

Dr. Felix Prinz zu Löwenstein ist Agrarwissenschaftler und Biolandwirt. Als Vorstandsvorsitzender des Bundes Ökologische Lebensmittelwirtschaft (BÖLW) vertritt er die deutsche Bio-Branche.

Food_crash

Worauf es wirklich ankommt

Autorin: Martina Pütz

Verlag: Linde International, ISBN 978-3-7093-0485-3, € 19,90, inkl. CD

Klappentext:

Jeder kann präsentieren - Vielen Menschen bereitet das Sprechen vor einer Gruppe schlaflose Nächte. Die unzähligen Ratgeber und Seminare, die erklären, wie »man« richtig präsentiert, helfen nur bedingt weiter, denn wer sich starr an vorgegebene Konzepte hält, ist nicht in der Lage, authentisch aufzutreten. Die wunderbare Botschaft an alle, die sich vor Präsentationen scheuen: Wir alle verfügen über jene Techniken und Instrumente, die wir für einen souveränen Auftritt benötigen - wenn wir lernen, wieder auf uns selbst zu vertrauen. Trainerin Martina Pütz zeigt in ihrem Buch, wie man die eigene Körpersprache ganz natürlich einsetzt, locker und frei spricht und mit einer authentischen Präsentation das Publikum überzeugt.

Zum Buch:

Sie suchen Ihre Position bei Präsentationen, Vorträgen? Oder haben Sie diese schon gefunden? Wenn nicht sollten Sie dieses Buch unbedingt lesen. Das Einzige, was Sie zum Erfassen dieses Buches brauchen ist „Mut“. Hierin unterscheidet sich das Buch „Einfach präsentieren“ nämlich von unzähligen anderen Ratgebern zum Thema Präsentationstechniken. Hier brauchen Sie als Leser Ihren Mut, weil die Autorin Sie konsequent dazu auffordert, das erlernte in unzähligen Präsentations- und Rhetorik-Seminaren antrainierte Wissen und dessen Methoden zu vergessen. Hier werden Sie endlich ermutigt zum Entlernen des alten erlernten Wissens um Präsentationstechniken, indem Sie in einfachen Schritten aufzeigt, bekommen, was Sie für eine überzeugende Präsentation brauchen, und dieses Wissen bereits tragen Sie schon lange in sich. Martina Pütz gelingt es zu verdeutlichen, dass es für eine Präsentation zuallererst auf die innere Haltung ankommt, auf die Haltung zu unserem eigenen Selbst und auf die Haltung zu unseren Zuhörern. Das Credo dabei ist, dass man als Präsentator in Führung gehen soll und in Führung bleiben muss, auch in schwierigen Situationen. Das man Souverän bei Lampenfieber und kritischen Nachfragen agiert und reagiert. Wie man all das umsetzen kann, erklärt diese Autorin in elf Kapiteln, die alle Themen und Gebiete einer erfolgreichen Präsentation abdecken: Mit den uns seit jeher zur Verfügung stehenden Ausdrucksmitteln wie Gestik, Mimik und Sprache spannt sie den Bogen über die sympathische Selbstdarstellung, der Präsentation im Team zum Storytelling. Von der Dramaturgie bis hin zum kompetenten Umgang mit Störungen und Co, behandelt sie die einzelnen Kapitel strukturiert, kurz und übersichtlich. Jedes Thema schließt mit einer übersichtlichen verständlichen Zusammenfassung. Die „Praxistipps“ in jedem Kapitel bieten gekonnte Umsetzungshilfen und sind Alltagserprobt, die Ausführungen werden durch Beispiele und viele persönliche Erfahrungen dargestellt. Ein besonders erwähnenswerter Punkt ist: In einem Kapitel werden die wichtigsten Instrumente und Techniken in einem sogenannten „Werkzeugkasten“ zusammengefasst und laden damit immer wieder zum Auffrischen und Nachschlagen ein.

Über die Autorin:

Dipl.-­Komm-W. Martina Pütz ist Trainerin und Coach mit den Schwerpunkten kommunikative Kompetenz und authentischer Selbstausdruck und Inhaberin von be:comm Training & Coaching in Köln.

 

Autoren: Robert S. Siegler/Judy S. DeLoache/Nancy Eisenberg

Herausgeber: Sabina Pauen7 Übersetzer: Joachim Grabowski

Spektrum Verlag, ISBN 987-3-8274-1490-8, 1000 Seiten Hardcover (€ 50,50 bei www.amazon.de )

 

Nicht nur Psychologen und angehende Fachleute sind mit diesem Buch gut beraten, auch Eltern können es gut zur Hand nehmen. Das buch ist Pragmatisch und trotzdem wissenschaftlich und fundiert. Es präsentiert  die Erkenntnisse eines faszinierenden Themas: die Entwicklung des Menschen mit seinen teils tragischen Komplikationen.

 

Die Autoren untersuchen die kindliche Entwicklung von der Geburt an. Sie folgen chronologisch dem Gang der menschlichen Entwicklung. Dabei werden konkret die verschiedensten  Gesichtspunkte angesprochen, wie die irreversiblen Folgen früher Vernachlässigung, die Besonderheiten von Kinderzeugen vor Gericht, der kindliche und jugendliche Umgang mit der eigenen Sexualität, Schlafgewohnheiten und ihre kulturelle Abhängigkeit, der Erwerb schulischer Fähigkeiten, das kindliche Bindungsverhalten, Kindesmisshandlung, Moralentwicklung und das Schicksal rumänischer Heimkinder. Wer einmal mit dem Lesen begonnen hat, kommt von einem interessanten Thema zum nächsten und mag das hochwertig und liebevoll gestaltete Buch kaum mehr aus der Hand legen.

 

Die Themenauswahl sowie ihre Aufbereitung ist klar verständlich und für Leser aller Klassen geschrieben, nicht für die wissenschaftlichen Kollegen. Ein Buch, das in der heutigen Zeit  nicht mehr nur für Studenten der Psychologie ein Leitfaden ist, sondern auch vielen gestressten und überforderten Eltern eine guter Ratgeber und eine gute Erziehungshilfe für Ihre Kinder ist.

Enwicklungspsychologie_Cover-_1

Ehetipps vom Scheidungsanwalt

Autor: Dr. Manfred Aindeter

Verlag: edition a, ISBN-10: 3990010131, ISBN-13: 978-3990010136, € 19,95

 

Kurzbeschreibung:

Ein Mann muss Unterhalt für die Schildkröte zahlen, die er gemeinsam mit seiner Ex angeschafft hatte: Manfred Ainedter, Österreichs prominentester Scheidungsanwalt, kennt sie alle, die Abgründe der Rosenkriege. Es werden immer wie- der die gleichen Fehler gemacht, dabei sind die allermeisten völlig überflüssig , sagt der Starjurist. Deshalb nützt er jetzt seine Erfahrungen anders herum und gibt Ehe- statt Scheidungstipps. Die sind, ganz wie es sich für einen Advokaten gehört, äußerst nüchtern, sehr pragmatisch und deshalb vermutlich effizienter als tiefgründige Paarpsychologie. Für alle Fälle erklärt Ainedter auch, wie es geht, wenn nichts mehr geht: Wie sich ein Paar friedlich trennt, vielleicht sogar mit Option auf spätere Freundschaft.

Über den Autor:

 

Dr. Manfred Ainedter gründete 1980 seine Kanzlei in Wien und ist heute einer der versiertesten Strafrechtler und Scheidungsspezialisten des Landes. Gekonnt setzt er sich auch öffentlich für seine Mandanten und deren Belange ein. Diese Fähigkeit, sowie prominente Klienten von Austropopper Rainhard Fendrich bis Ex-Finanzminister Karl-Heinz Grasser, trugen ihm den Nimbus des Anwalts der Reichen und Schönen ein. Tatsächlich vertritt Ainedter, der sich allein nach oben gearbeitet hat, ohne Unterschied Klienten aus allen sozialen Schichten.

Ein_Fall_fr_zwei

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutzerklärung Ich bin einverstanden Ablehnen